[ schaelpic photokunstbar ]
photographische Positionen zu Aspekten des Urbanen: Ausstellungen | Texte | Aktivitäten


2010

Raimund Ritter: Eine Allegorie des Urbanen

im Rahmen der 20. Internationalen Photoszene Köln
Dauer: 23.09. bis 05.11.
Vernissage: 24.09., ab 18:30 Uhr
Ort: schaelpic photokunstbar im Atelier für Mediengestaltung
Schanzenstr. 27, 51063 Köln, Tel. (02 21) 29 99 69 20


Geht man mit Kindern einkaufen, provoziert man Konflikte.

In Bekleidungsgeschäften interessieren sich die Kleinen eher wenig für die Belange der Eltern und werden schnell ungeduldig. Also investieren die Betreiber von Kaufhäusern und Einkaufszentren in Spiel- und Video-Ecken.

In Spielzeugläden ignorieren die Kinder ebenfalls gerne die Wünsche der Eltern und können sehr geduldig ihren Interessen nachgehen. Das ist jedoch so gewollt und wird von den Händlern unterstützt.

Dem reformpädagogisch geschulten Blick des Photographen Raimund Ritter erschienen beide Aspekte zunächst suspekt. Das jahrelange geduldige Beobachten der Nutzer dieser Spiel-Bereiche zeigte ihm jedoch, dass sich Kinder gerne dort aufhalten und die Angebote interessiert wahrnehmen -- ein Aspekt des Urbanen.


Silbergelatine-Baryt-Prints, je 44 x 34 cm

Der Katalog zur Ausstellung erscheint in der Edition randgebiete.de

Die komplette Serie sehen Sie auf der Website des Künstlers: http://www.raimundritter.com/projekt/eine-allegorie-des-urbanen/


Raimund Ritter: Eine Allegorie des Urbanen
Raimund Ritter: Eine Allegorie des Urbanen
Raimund Ritter: Eine Allegorie des Urbanen