[ schaelpic photokunstbar ]
photographische Positionen zu Aspekten des Urbanen: Ausstellungen | Texte | Aktivitäten


2016

18. November 2016:
Künstlergespräch mit Denise Winter

Das Meer, der Horizont, ein Schiff und eine Kajüte als Camera Obscura -- Einladung zu einem Gespräch über ein ungewöhnliches künstlerisches Experiment

Künstlergespräch im Rahmen unseres Jahresthemas
'Die Stilllegung der Zeit -- Photographische Positionen zum Phänomen Zeit'

Termin: Freitag, 18. November 2016, um 19:30 Uhr
Ort: schaelpic photokunstbar im Atelier für Mediengestaltung
Schanzenstr. 27, 51063 Köln, Tel. (02 21) 29 99 69 20

Die Künstlerin Denise Winter (2009 Diplom an der Hochschule der bildenden Künste Dresden, Meisterschülerin bei Monika Brandmeier, Gaststudentin bei Richard Deacon an der Kunstakademie Düsseldorf) stellt Ihnen an diesem Abend ihr wohl bisher spannendstes Lochkamera-Experiment Landshape vor, das sie im Oktober 2011 auf einem Forschungsschiff in Spitzbergen durchführte.

Die Künstlerin baute einen kleinen Aussichtsraum über der Kommandobrücke des Schiffes zu einer Camera Obscura um. Die "wie von selbst" auf sehr großen Fotopapieren aufgenommenen "Bilder" erforderten einen hohen körperlichen Einsatz von Seiten der Künstlerin und waren genauen zeitlichen Regeln unterworfen.

Denise Winter erzählt Ihnen an diesem Abend die Entstehungsgeschichte von Landshape, ihre langwierigen Vorüberlegungen und Experimente, ihre Improvisationen, ihr Scheitern und ihre kleinen und großen Erfolge.

Dies sind keine marginalen Details des Projektes, sondern sie bilden den Resonanzraum, in dem die Künstlerin lebt und arbeitet. Mit den an diesem Abend ausgestellten Unikaten zeigt sie uns nicht ihre Sicht auf die Welt, sondern sie lässt die Welt sich selbst abbilden, indem das Licht den Raum ertastet und eine Spur auf dem Fotopapier hinterlässt: Zeit wird durch Bewegung sichtbar.

In der Philosophie ist die "Scheinhaftigkeit" der Welt oder wie die Philosophin Hannah Arendt sagt: "In dieser Welt ... ist Sein und Erscheinen dasselbe" (Vom Leben des Geistes, Band 1, Das Denken, S. 29) ein immer wieder diskutiertes Thema. Schließlich geht es darum, ob die Wahrheit "erscheint" und damit dem trügerischen "Schein" unterworfen ist.

Es wird spannend sein, mit der Künstlerin Denise Winter auch vor dem Hintergrund solcher Fragen über ihr Werk zu diskutieren. Die Moderation des Gespräches übernimmt Eva Degenhardt (Studium der Philosophie in Köln).

Das Künstlergespräch ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Verein philosophiekunst e.V. in Köln in der schaelpic photokunstbar und wird von Eva Degenhardt moderiert.

(Pressekontakt: Tobias D. Kern, Telefon: 0221.29996920)


Weitere Informationen:


Abbildungen:

aus der Serie Landshape, 2011

links: N 79.39.26°
E 19.46.74° 05.10.2011 
2011, Fotopapier, ca.130 x 70 cm

rechts: N 79.63.25° E 18.96.62° 07.10.2011

2011, Fotopapier, ca. 130 x 80 cm

Ausstellungsansichten: Caspar David Friedrich Galerie Greifswald, 2015;
Fotos: Denise Winter


Denise Winter: aus der Serie Landshape, 2011 (Installationsansic
Denise Winter: aus der Serie Landshape, 2011 (Installationsansicht)
 
Denise Winter: aus der Serie Landshape, 2011 (Installationsansic
Denise Winter: aus der Serie Landshape, 2011 (Installationsansicht)